Spreewald-Marathon 16.04.16

Letztes Wochenende war es nun endlich so weit - der mit Freude erwartete Spreewaldmarathon fand statt und lies eine große Gruppe Hallziger gen Lübben reisen. Für uns ist diese Veranstaltung alljährlich Anlass ein gemeinsames Wochenende im Spreewald zu verbringen, nicht nur um zu radeln, sondern auch um abseits der Drahtesel Zeit mit Freunden zu verbringen.

Bei den meisten Radlern unseres Teams stand am Samstag der 200km Marathon auf dem Zettel - ein Formtest für alte Hasen und Neulinge im Team zugleich. Die Strecke flach wie Holland, dafür hohes Tempo, eine idyllisches Landschaft und wunderbare Verpflegung, das sind die Eckdaten der Tour, bei der uns dieses Jahr auch der einsetzende Starkregen nicht vom finishen abhalten konnte. Nach Erhalt der goldenen Gurke im Ziel waren bei jedem alle Qualen vergessen und die Glückshormone übertrumpften die Kälte und Nässe.

Nicht zu vergessen sind die vielen Hallzigerinnen, die bei diesem Wetter gemeinsam auf die 70km Distanz gingen, um ebenfalls eine Finisher-Gurke zu bekommen. Nach einer wärmenden Dusche trafen sich abends alle wieder bei Grill und Lagerfeuer und es wurde bis tief in die Nacht fachgesimpelt, gelacht und getrunken - so gut wie jeder konnte :-) Spreewald wir kommen wieder - am 22.04.17! Fotos HIER.

RTF "Zwischen Elster und Mulde" 10.04.16

Nach der gestrigen RTF in Leipzig ging es heute direkt weiter: Der RV Zwenkau lud zum 26. Mal zu seiner RTF "Zwischen Elster und Mulde" ein.

Gefolgt sind der Einladung ca. 270 Hobbyradsportler, davon 14 Mitglieder des Hallzig Express. Nach dem Start um 10 Uhr wartete zunächst auf alle Teilnehmer 38km frischer Gegenwind bis zum Verpflegungspunkt nach Bernbruch, wo man sich an einem vielfältigen Buffet ordentlich stärken konnte. Hier teilten sich dann auch die gut ausgeschilderten Strecken und je nach "Akkustand" der Fahrer wurde entschieden welche Streckenlänge heute absolviert werden sollte.

Zurück im Ziel konnten wir freudig die Auszeichnung für den 1. Platz in der Mannschaftswertung entgegen nehmen. Der 2. Platz ging übrigens an das Team KunTaBunt und der 3. an die "Steile Wand".

 

RTF "Quer durch die Leipziger Tieflandsbucht" 09.04.16

Heute Morgen startete an der altehrwürdigen Radrennbahn zu Leipzig die alljährlich veranstaltete RTF des AC Leipzig e.V.

Unter die ca. 130 Starterinnen und Starter mischten sich auch 4 Hallziger die bei schönsten Sonnenschein den Kilometerstand ihrer Räder erhöhen wollten. Nach dem Start ging es zunächst mit einer "roten Welle" durch Ampellandschaft der Stadt - das Ein- und Ausklicken in die Pedale beherrscht nun auch der Letzte blind, somit konnte es dann zügig Richtung Oelzschau weitergehen, wo sich der Verpflegungspunkt befand. Nach einem kleinen "Zwischensnack" entschieden wir uns heute die 79km Strecke zu fahren, was wir dann freudig gemeinsam bis ins Ziel durchzogen.

Für den 3. Platz in der Teamwertung gab es ein tolles Buch über die Weltmeisterschaften im Radrennsport - einen Pokal kann ja jeder verschenken...;-) Nun heißt es Beine lockern, Energiespeicher auffüllen und entspannen, bevor ein Großteil von uns morgen bei der RTF ins Zwenkau startet. -->Link zu Facebook

 

RTF "Delitzsch fährt los" am 03.04.16

 Sonne satt und die ersten wohlig warmen Stunden des Jahres lockten vergangenen Sonntag 186 Radfahrerinnen und Radfahrer nach Quering (b. Delitzsch) zu Dorn’s Rosenstübel. Hier fand die vom RV Germania Delitzsch alljährlich veranstaltete RTF „Delitzsch fährt los statt“.

Bei bis zu 20°C konnten alle Teilnehmer bis zu 150km radeln und somit fleißig Punkte für ihre RTF-Wertungskarten sammeln. Nach dem Start des Feldes gegen 10 Uhr ging es zuerst sonntäglich-gemütlich los, bevor dann in der Spitze des Feldes das Tempo etwas flotter wurde. Am Verpflegungspunkt fanden sich jedoch diverse Hallziger wieder zusammen und konnten somit auf den verbleibenden Kilometern als kleines Grupetto gemeinsam die aufblühende Natur und den strahlenden Sonnenschein genießen.

Mit großartigen 16 Starterinnen und Startern war der Hallzig Express der am stärksten vertretene Verein - somit gab es für unser Team am Ende einen schönen Pokal mit nach Hause. Im Biergarten des Rosenstübel wurde dann nach getaner "Arbeit" das ein oder andere hopfenhaltige Erfrischungsgetränk getrunken bevor sich dann alle wieder auf den Heimweg machten.