Erlebnisberichte

TOUR Transalp vom 23.06.-29.06.2013

Die Tour Transalp ist ein 7-tägiges Rennrad- Etappenrennen, welches in den Alpen stattfindet und ausschliesslich im Zweierteam bestritten werden kann. Dieses Jahr eroberten wir mit 1298 anderen Radfahrern aus aller Welt die westlichen Alpen, beginnend in Sonthofen im Allgäu. Weitere Etappenziele befanden sich in Österreich, der Schweiz und Italien. Nach erlebnisreichen 888 Kilometern, 20 überquerten Alpenpässen und knapp 19.000 überwundenen Höhenmetern sollte das Ziel das wunderschöne Städtchen Arco am Gardasee sein.

Während der Etappen, die zwischen 100 und 155 Kilometern lang waren, genossen wir die Anblicke grandioser Alpenpanoramen. Diese haben uns oft genug die kräftezehrende Fahrt vergessen lassen. Leider spielte das Wetter nicht immer ganz mit: Mehrere Tage fuhren wir im Regen, auf gefährlichen Abfahrten im Nebel, im Hagelschauer und sogar im Schnee. Auf 2700 Metern Höhe konnten wir auf dem Stilfser Joch noch Skifahrer beobachten während uns der eisige Wind mit Temperaturen um den Gefrierpunkt um die Nase wehte. Angekommen auf der Südseite der Alpen empfing uns Südtirol schliesslich mit angenehmeren Temperaturen. In Kaltern am See entschädigten uns das herrliche Wetter und der Blick aus den Weinbergen hinunter auf den See für die vorherigen harten Tage. Bevor es auf die Zielgerade ging, galt es noch den Passo del Mortirolo zu erklimmen. Auf 1800 Metern angekommen, sehen wir nun auf eine Legende und einen der härtesten Anstiege der Alpen zurück. Die gefürchtete Westrampe von Mazzo di Valtellina aus zählt aufgrund ihrer hohen Durchschnittssteigung von 12% über knapp 13 Kilometer hinweg zu einer schweren Bergprüfung, die auch die Radprofis beim Giro d´Italia regelmäßig bestehen müssen.

Mit Sicht auf den Gardasee rollten wir die finalen Kilometer über Serpentinenstraßen hinunter in Richtung Arco. Dort wurden wir nach 38 Stunden Gesamtfahrtzeit (inklusive Pausen) bei strahlendem Sonnenschein empfangen und nahmen glücklich unsere Medaille und das Finisher-Trikot entgegen.