News

Gold, Silber, Bronze beim Schleizer Dreieck Jedermann am 29.05.2011

altMit einer Abordnung von insgesamt 12 Radlern machte sich der HALLZIG EXPRESS nach Thüringen auf, um dieses mit ordentlichen Höhenmetern versehene Rennen unter die Räder zu nehmen. Da die Mehrheit des Teams ja nicht die meiste Zeit zum Trainieren und Formaufbau aufgrund von Familie, Job und eventuell anderen Hobbies (?) hat, war der Respekt vor dieser Unternehmung im Vorfeld deutlich zu spüren. Letztendlich war der Slogan „gemeinsam sind wir stark“ wohl genau passend für diese Runde. Hauptsache gesund ins Ziel! Zwei Damen waren auch an Bord, eine davon noch gar nicht mal so lange auf dem Rennrad sitzend und noch viel kürzer unter der HALLZIG-Flagge gen Ziellinie stürmend.

Vorab: Für diese Rad-verrückte Truppe sind an diesem Wochenende unglaublich viele schöne Dinge geschehen. Aber eins nach dem anderen:

145 km: Auf diesen gewaltigen Kurs hat sich nur ein Fahrer getraut: Rolf. Er hat hier alles gegeben und in seiner Altersklasse den 50. Platz erreicht. Im Gesamtklassement bedeutete das Platz 146 als Belohnung für 5 Stunden und 4 Minuten Schinderei vom Feinsten. Hut ab vor dieser tollen Solo-Leistung!


75 km: Hier war das Radsportteam mit einem „TEAM OF SEVEN“ und einem nachgemeldeten Spätbucher unterwegs. Mangels vorhandener Bergflöhe war die Devise „Hauptsache ankommen“ schnell gefunden. Nur nicht kaputt fahren… Genau so lief es dann auch. Sprich, alle Starter kamen ins Ziel und das sogar mit respektablen Ergebnissen:

alt
Jennifer Dengler
AK 5 / Gesamt 9
André Hartig AK 10 / Gesamt 43
Sven Lotz AK 17 / Gesamt 52
Fabian Lindner AK 18 / Gesamt 67
Oliver Polz AK 30 / Gesamt 83
Marko Friedrich AK 44 / Gesamt 132
Andreas Kneisel AK 52 / Gesamt 165
Frank Kalter AK 65 / Gesamt 193
Alexander Graf AK 65 / Gesamt 196

Diese Konstellation führte dazu, dass unser Team Platz 6 im Rennen erreichen konnte und im Gesamt-Klassement des German Cycling Cup nun auf Platz 28 steht. Mit so etwas haben wir eigentlich nicht gerechnet und freuen uns nun um so mehr…



30 km: Diese Distanz sollte uns an diesem Tage die größten Erfolge bescheren. Der Dame gilt natürlich der Vortritt. Mit einer beachtlichen Leistung fährt unsere neue Team-Kameradin Diana Below „ganz locker“ den ersten Platz in Ihrer Altersklasse und gleichzeitig den 7. Platz im Gesamt-Klassement der Frauen ein.
Nur Nuancen von dieser Marke entfernt konterten unsere beiden Senioren Lothar Wolf und Gert Uhlig, in dem sie sich in Ihrer Altersklasse Platz 2 und 3 sicherten um dann strahlend auf dem Sieger-Podest zu stehen. So hatten wir auf dieser Strecke Platz 1-3 in verschiedenen Kategorien besetzt. Einfach Traumhaft!

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer dieser Veranstaltung. Das war Spitze!