News

Schleizer Dreieck Jedermann am 02.06.2013

Die mittlerweile verhasste Floskel der Metrologen „Für diese Jahreszeit viel zu kalt!“ traf wie die berüchtigte Faust aufs Auge auch für das Wetter zum 5. Rennen des GCC in Schleiz am 02.06.2013 zu. Bei nur 5 Grad Celsius, teilweise heftigen Windböen und Starkregen war die Diskussion der angereisten HALLZIGer vor dem Rennen groß, ob bei diesem Wetter ein Start überhaupt sinnvoll sei.
Seltsamerweise hört es kurz vor dem Start auf zu regnen und das Wasser von oben hält sich auch während des Rennens bemerkenswert in Grenzen. Unter diesen Bedingungen starten dann also insgesamt 10 Fahrer des Teams, wobei nur Rigo allein auf die 145 Kilometer-Strecke ging. 8 Fahrer absolvierten die 74 Kilometer und André ging auf der Kurzdistanz ins Rennen.

Und die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen, waren doch nicht nur die einzelnen Fahrer ganz zufrieden, sondern sprang auch noch für das Team ein erfolgreicher 6. Platz in der Mannschaftswertung heraus:

145km-Strecke: Rigo Schultz Gesamt 63 / AK 12
74km-Strecke: Sven Lotz Gesamt 43 / AK 12, Volker Speer Gesamt 60 / AK 17, Mike Winter Gesamt 78 / AK 22, Andreas Kneisel Gesamt 84 /AK 32, Rene König Gesamt 96 / AK 35, Marco Richter Gesamt 104 / AK 38, Chris Werner Gesamt 105 / AK 39, Andreas Ossler Gesamt 124 / AK 38
30 km-Strecke: André Hartig Gesamt 15 / AK 5

Wir freuen uns, dass alle gestarteten HALLZIGer sturzfrei und mit so guten Ergebnissen wieder ins Ziel kamen. Gut gemacht, Jungens!

Wer sich für mehr Details des Rennens interessiert, dem sein Andrés Prosa wieder ans Herz gelegt.