News

Velo Challenge Hannover am 16.06.2013

Dass Rennradfahren eine Sportart ist, welche bei jedem Wetter im Freien stattfindet, zeigte sich auch beim diesjährigen GCC Rennen in Hannover. Aber auch der äußerst stürmische Wind, welche die Fahrer über die gesamte Strecke begleiten sollte, konnte die angereisten 6 HALLZiGer nicht davon abhalten vom Start weg ordentlich in die Pedale zu treten. Allerdings waren hinterher durchaus Kommentare zu hören, wie "Schlimmstes Rennen 2013!" oder "Mein schwerstes Rennen bisher!".

Alle 6 Fahrer gingen auf die 116 km Langstrecke, auf welcher immerhin knapp auch 700 hm zu absolvieren waren. Als erster wieder im Ziel war wieder einmal Rigo, welcher damit seine Position in der aktuellen Gesamtwertung des GCC weiter festigen konnte. Am Ende der Saison scheint da das Treppchen in greifbare Nähe in der hart umkämpften AK-Wertung der Masters 2 zu rücken. Ihm folgten dann Sven, Mike, Volker, Renè und Thomas. In der Teamwertung konnte so ein beachtlicher 27. Platz eingefahren werden. Auf jeden Fall lassen vorgefundenen Rahmenbedingungen wie die gute Organisation und die interessante Streckenführung des Rennens erwarten, das der HALLZiG EXPRESS auch im nächsten Jahr wieder durch Hannover und Umland rauschen wird.