News

HALLZIG EXPRESS trotzt Schnee und Eiseskälte

altWegen der starken Schneefälle erfolgte am 06.03.2010 kein offizieller Start zum 23. Bitterfelder Kreisel. Als am 07.03.2010 vom ESV Bitterfeld bekanntgegeben wurde, dass auch die Anhaltiner RTF an diesem Tag wegen schlechter Straßenverhältnisse auf Anfang April verschoben werden musste, machten die nach Bitterfeld angereisten HALLZIGer zuerst lange Gesichter, entschlossen sich aber glücklicherweise dennoch zum Start. Grund war die inoffizielle Freigabe der Strecke vom Vortag, also der Strecke vom Bitterfelder Kreisel durch die Dübener Heide. Gleich nach der Anmeldung erhielten die 6 HALLZIG-Fahrer als stärkste anwesende Mannschaft den Pokal und sahen sich nun erst recht in der Pflicht, ihre Kilometer abzuleisten. Es ist wohl das erste Mal in der Geschichte der Hobbyradsportgruppe, dass ein RTF-Pokal für die stärkste Mannschaft schon vor dem Start vergeben wurde.

Die Hauptstraßen Bitterfelds empfingen die Fahrer des HALLZIG EXPRESS gegen 10.00 Uhr nahezu trocken und die Sonne schien angenehm warm. Über Pouch ging es zuerst nach Schwemsal, dann durch die Dübener Heide und über Gräfenhainichen zurück nach Bitterfeld. Die Stimmung der HALLZIGer war - wie immer - bis zur Rückkehr in Bitterfeld sensationell.

Krönender Abschluß der Tour war ein Besuch beim Hauptsponsor der Gruppe dem Goitzsche Camp, wo die Fahrer mit Tee, heißer Schokolade, Radler und leckeren Bratwürsten verwöhnt wurden.