News

Cyclassics in Hamburg am 15.08.2010

altStolz und sehr zufrieden kam am Sonntagabend HALLZIG-Fahrer Michael Brade vom größten Radrennen Europas, den Vattenfalls Cyclassics, zurück. Die 100-Kilometer-Distanz fuhr er in einer Zeit von 02:49:56 und einem Schnitt von 36,3 km/h und landete somit von über 12.000 Startern auf Platz 3165. Glückwunsch, zu diesem tollen Ergebnis!

"Es war ein absolut einmaliges und fantastisches Erlebnis!", so Michael. "Eigentlich wollte ich ja nur mitfahren und mal Rennluft schnuppern. Aber dann hat es mich doch gepackt und bis zum Schluss nicht mehr losgelassen. Der absolute Höhepunkt für mich: die Zielankunft! Mir blieb fast die Luft weg, als ich die Massen rechts und links wahrnahm und ich wusste nicht, ob ich heulen oder lachen soll. Das Gefühl war einfach überwältigend! Cyclassics? Immer wieder!"

Für HALLZIGer Jens Ole Tietje sind die Cyclassics schon jährliches Pflichtprogramm: "Anders als in den Vorjahren hatte ich mir dieses Mal aber nicht vorgenommen, mit aller Kraft solange wie möglich in der ersten Gruppe zu bleiben, sondern habe es ruhig angehen lassen. Wie erwartet habe ich mich dann schon bald in einer Verfolgergruppe wiedergefunden, in der ich auch selbst vorne im Wind fahren konnte, was mir mehr Spaß machte, als ständig im Windschatten zu hecheln. Zudem ging ich damit der Hektik des ersten Feldes aus dem Weg, die mal wieder für einige schwere Stürze sorgte, wie wir an den einen oder anderen wundenleckenden Grüppchen am Straßenrand erkennen konnten. Und wenn man heil durchkommt, macht die geniale Stimmung in der Mönckebergstraße ja auch viel mehr Spaß!" Die 100-Kilometer-Runde absolvierte Jens Ole in einer Zeit von 02:40:38, einem Schnitt von 38,35 km/h und landete damit auf dem 1.230 Platz. Auch hier ein ganz herzliches "Glückwunsch!"