News

RTF "Löschzug" am 19.09.2010 in Berlin

Eine "etwas andere Stadtrundfahrt" absolvierten 6 Fahrer des HALLZIG EXPRESS am 19.09.2010 in Berlin. Zusammen mit 250-300 weiteren Rennradler fuhren sie unter Polizeieskorte die 70 Kilometer-Schleife quer durch die deutsche Hauptstadt.

Die jährlich stattfindene RTF "Löschzug" wird von der Radsportabteilung der Berliner Feuerwehr (deshalb auch der passende Name) organisiert und startete in Charlottenburg. Über den Kudamm ging es in Richtung Berlin-Mitte, am Landwehrkanal entlang weiter zum Potsdamer Platz und zum Fernsehturm am Alexanderplatz. Nach einer deftigen Stärkung aus Fettbemmchen, Kuchen und Bananen ging es am Brandenburger Tor und dem Reichstag vorbei weiter zum Kanzleramt, dem Schloss Bellevue und dem Olympiastadion.

"Es war eine schöne Veranstaltung mit Top-Organisation aller Beteiligten. Hat richtig Spass gemacht völlig locker und entspannt durch den sonst so dichten Berliner Stadtverkehr zu rollen. Wirklich eine Stadtrundfahrt der besonderen Art, die nur zu empfehlen ist.", meinte André Hartig. "Es ist schon ein besonderes Gefühl, wenn Autos, Strassenbahnen und Fußgänger aufgehalten werden, damit ein Fahrerfeld von Hobbyrennradlern ungehindert durch die Strassen Berlins rollen kann. Gefahren wurde wie bereits erwähnt im geschlossenen Verband. Somit war das Tempo moderat und es gab keinerlei Anlaß zu Hektik im Feld, kein Drängeln, kein Schubsen. Sehr disziplinierte Fahrweise."

Einen etwas ausführlicheren Erlebnisbericht von André gibt es hier und ein paar Impressionen hier.